HU - Hydrogeologie und Umwelt

Zeitschrift des Lehr- und Forschungsbereichs Hydrogeologie und Umwelt (ISSN 09309-3757)

Redaktion: BGI, Greisingstr. 8, D-97074 Würzburg

Inhalt ... Bestellung
 
 
Heft-Nr. 1 (1990)



Kurzfassungen



Heft 1, S. 1-128: 

Hydrochemische und hydrodynamische Modellrechnungen zur Genese und Verbreitung von Tiefengrundwässern Unterfrankens

Michael Hofmann


Schlagwörter:
Tiefengrundwasser, Unterfranken, Thermodynamik, Hydrodynamik

Kurzfassung: Die vorliegende Arbeit umfaßt sowohl hydrochemische als auch hydrodynamische Untersuchungen an 27 Tiefengrundwässern aus dem Buntsandstein und Zechstein Unterfrankens. Die Quantifizierung wasserchemischer Größen und hydrodynamischer Parameter steht dabei immer im Hinblick auf eine Beschreibung großräumiger Vorgänge, die im Tiefengrundwasserbereich Unterfrankens charakteristisch sind. Die unterschiedliche Zusammensetzung an Mineralphasen innerhalb der Aquifere ermöglicht es, die Tiefengrundwässer anhand der Konzentration der Inhaltsstoffe dem Muttergestein zuzuordnen und Mischungsvorgänge quantitativ zu beschreiben. An einem Beispiel werden chemische Reaktionen zwischen Grundwasser und anstehenden Mineralphasen, Mischungsvorgänge und Ionenaustausch schrittweise simuliert, um die Entwicklung eines oberflächennahen Buntsandsteinwassers zu einem Tiefengrundwasseer mit typischer Zechsteinmineralisation nachzuvollziehen.

In einem zweiten Teil werden physikalisch-hydrodynamische Parameter quantifiziert, die bei der Wanderung der Tiefengrundwässer innerhalb ihrer Aquifere entscheidend einwirken. Hierzu zählen die Strömungs-Geschwindigkeit und -Richtung, die Dichteverteilung innerhalb des Tiefengrundwasserbereichs und die Auswirkungen der Dichteunterschiede auf den hydrostatischen Druck. In einer Synthese werden anschließend die Ergebnisse aus den hydrochemischen und hydrodynamischen Berechnungen zu einem Gesamtbild zusammengefügt und bezüglich der Wanderrichtungen und Tiefenwasserumsätze gedeutet.

Veröffentlichung auf: deutsch



 Heft 1, S. 129-137:

Physical Interpretation of the Discharge Coefficient of an Aquifer, a, Maillet-Equation.
[Physikalische Interpretation des Auslaufkoeffizienten eines Aquifers, MAILLET-Funktion]

Elias Salameh & Hazim El-Naser


Keywords:
MAILLET Equation, Discharge Coefficient, Jordan
Stichworte: MAILLET-Funktion, Auslaufkoeffizient, Jordanien

Deutsche Kurzfassung: Die MAILLET-Funktion Qt = Q0 * e - t beschreibt das Auslaufen eines Grundwasserreservoirs, welches eine Quelle speist. Der Auslaufkoeffizient in dieser Gleichung gibt das spezifische Auslaufverhalten der Quelle wider. Die Eigenschaften und funktionalen Beziehungen von auf andere Parameter, die beinhalten, werden diskutiert und quantifiziert. Es zeigt sich, daß eine Funktion der Porosität, der spezifischen Permeabilität, der Dichte des durchfließenden Mediums, der Viskosität, der Größe und des geometrischen Aufbaus des Aquifers. Die Beziehung von zu diesen Parametern wird anhand eines Beispiels in Jordanien ("Nimra Spring") dargestellt.

Veröffentlichung auf: english; english abstract




13.- € Heft bestellen

 



Webmaster: Joachim Mederer - IMPRESSUM